Weltcup_Damen

Lena Dürr führt im Slalom von Levi

LEVI, FINLAND - NOVEMBER 19: Lena Duerr of Team Germany in action during the Audi FIS Alpine Ski World Cup Women's Slalom on November 19, 2022 in Levi, Finland. (Photo by Christophe Pallot/Agence Zoom)

Lena Dürr konnte sich im ersten Damenrennen des alpinen Skiweltcups in dieser Saison nach dem ersten Durchgang an die Spitze setzen. Die Deutsche führt im Slalom von Levi vor der Schwedin Anna Swenn-Larrson, und das mit dem beträchtlichen Vorsprung von 0,45 Sekunden. Erst an der dritten und vierten Stelle folgen die beiden großen Favoritinnen, die Amerikanerin Mikaela Shiffrin (+0,55) und die Slowakin Petra Vlhova (+0,57). Bei den beiden Slaloms im vergangenen Jahren hatte Vlhova jeweils gewonnen, wobei Dürr zwei Mal auf Platz drei gelandet war. Heute hat die 31-jährige Deutsche beste Aussichten auf ihren ersten Slalomsieg. Sie habe sich gefreut, mit Nummer eins ins Rennen gehen zu können, meinte sie im Interview.

Das Ergebnis war durchaus überraschend, auch weil viele Läuferinnen mit hohen Nummern im Spitzenfeld landeten. Das gilt vor allem für die Kroatin Zrikna Ljutic mit Nr. 28 (7.) und die Schwedin Hanna Aronsson Elfmann mit Nr. 36 (8.). Auch die Britin Charlie Guest vermochte mit Nummer 25 als Neunte zu überzeugen, ex aequo mit Sara Hector. Die Olympiasiegerin im Riesenslalom kam, wie zahlreiche andere skandinavische Läuferinnen, mit den Verhältnissen im hohen Norden Finnlands gut zurecht.

Für die österreichischen Damen gilt das nicht unbedingt, denn keine von ihnen konnte sich im Spitzenfeld klassieren. Die beste Leistung zeigte Chiara Mair mit einer soliden Fahrt und Platz 13. Katharina Liensberger kam mit Startnummer sieben nach einigen Fehlern über Rang 16 nicht hinaus. Auch Katharina Truppe (16.) und Katharina Huber (20.) blieben hinter den Erwartungen zurück. Als 28. und 29. schafften Marie-Therese Sporer und Franziska Gritsch ebenfalls die Qualifikation für den zweiten Durchgang.

Von den Schweizer Damen hat Wendy Holdener als Fünfte mit 0,61 Sekunden Rückstand beste Aussichten auf einen Spitzenplatz. Aline Danioth landete in ihrem Comebackrennen auf Platz 24, knapp gefolgt von Camille Rast auf Platz 26. Mit Michelle Gisin, Melanie Meillard und Nicole Good mussten die Schweizerinnen drei Ausfälle hinnehmen.

Der zweite Durchgang in Levi beginnt um 13.00 Uhr.

 

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

17 + 10 =