Weltcup Herren

Marco Odermatt auf dem Weg zum Heimsieg in Adelboden

Im Berner Oberland stehen dieses Wochenende die klassischen Rennen auf dem Chuenisbergli an. Der Schweizer Marco Odermatt könnte heute einen Heimsieg feiern. Nach dem ersten Durchgang des Riesenslaloms von Adelbboden führt der junge Nidwaldener 0,31 Sekunden vor Alexis Pinturault. An der dritten Stelle liegt der Kroate Filip Zubcic mit 0,50 Sekunden Rückstand.

Der Franzose Matthieu Faivre liegt als Vierter 0,52 Sekunden zurück, gefolgt vom besten Österreicher Manuel Feller als Fünftem. Sein Rückstand ist mit 1,17 Sekunden allerdings bereits beträchtlich. Marco Schwarz liegt an der zehnten Start, der junge Patrick Feurstein auf Platz 15. Dominik Raschner konnte sich als 21. ebenfalls qualifzieren.

Mannschaftlich stark präsentierten sich beim Heimrennen die Schweizer Herren mit drei Top 10 Plätzen. An der sechsten Stelle liegen ex aequo Loic Meillard und Justin Murisier. Gino Caviziel klassierte sich auf Platz 17, Cedric Noger (26) und Daniele Sette (30.) konnten sich ebenfalls qualifizieren. Der Norweger Lucas Braathen brach seinen Lauf während des Rennens ab, da er eine Verletzung befürchtete.

Der zweite Durchgang in Adelboden beginnt um 13.30 Uhr

 

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

acht + vierzehn =