Weltcup Herren

Marco Odermatt führt im Riesenslalom von Val d´Isère

VAL D'ISERE, FRANCE - DECEMBER 11: Marco Odermatt of Team Switzerland in action during the Audi FIS Alpine Ski World Cup Men's Giant Slalom on December 11, 2021 in Val d'Isere France. (Photo by Alain Grosclaude/Agence Zoom)

Marco Odermatt ist derzeit im Riesenslalom der Herren das Maß aller Dinge. Der Schweizer führt im zweiten Riesenslalom der Saison nach dem ersten Durchgang 0,32 Sekunden vor dem Franzosen Alexis Pinturault. Nur eine Hundertstelsekunde dahinter liegt der Kroate Filip Zubcic auf Platz drei. Die anspruchsvolle Strecke in Val d´Isère verlangte beim ‚“Kriterium des ersten Schnees“ den Läufern alles ab.

„Es war schon wirklich ein Kampf“, meinte der Führende Odermatt im Interview. Er hätte natürlich nichts dagegen einzuwenden, wenn das Ergebnis so bliebe. Das wird Alexis Pinturault bei seinem Heimrennen natürlich zu verhindern versuchen. Sein Teamkollege Matthieu Faivre hat als Viertplatzierter auch noch alle Möglichkeiten. Als bester Italiener liegt Luca de Aleprandini auf Platz fünf, gefolgt vom Deutschen Alexander Schmid.

Mit Manuel Feller als Achtem und Stefan Brennsteiner als Zehntem schafften die ÖSV-Herren immerhin zwei Top 10 Plätze, und das in Abwesenheit des verletzten Roland Leitinger. Die Qualifikation für den zweiten Durchgang schafften auch Raphael Haaser (22.) und Patrick Feurstein (25.).

Mannschaftlich stark präsentierten sich die Schweizer Herren, wenngleich die Toplatzierungen abgesehen von Odermatt ausblieben. Bei Gino Caviezel (15.) und Loic Meillard (16.) besteht nach fehlerhaften Fahrten im zweiten Durchgang noch Luft nach oben. Justin Murisier (20.), Daniele Sette (21.) und Thomas Tumler (29.) werden im Finale ebenfalls an den Start gehen.

 

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

5 × 5 =