Weltcup Herren

Marco Odermatt führt im zweiten Riesenslalom von Alta Badia

ALTA BADIA, ITALY - DECEMBER 20: Marco Odermatt of Team Switzerland competes during the Audi FIS Alpine Ski World Cup Men's Giant Slalom on December 20, 2021 in Alta Badia Italy. (Photo by Alexis Boichard/Agence Zoom)

Erstmals finden heuer auf der Gran Risa in Alta Badia zwei Riesenslaloms statt. Nach seinem gestrigen zweiten Platz gibt Marco Odermatt beim vorletzten Rennen der Herren vor Weihnachten wieder den Ton an. Der junge Schweizer führt 0,18 Sekunden vor dem Italiener Luca de Aleprandini. An der dritten Stelle liegt der Deutsche Alexander Schmid, dessen Rückstand mit 0,86 Sekunden schon recht beträchtlich ist.

Das Rennen war von einer stark nachlassenden Piste geprägt, wie auch der Halbzeitführende Odermatt im Interview bestätigte. Deshalb ist die Leistung der Österreichers Stefan Brennsteiner umso stärker einzuschätzen. Er schaffte mit Startnummer zehn die viertbeste Leistung. An der fünften Stelle liegt der Sieger des gestrigen Rennens, Henrik Kristoffersen.

Manuel Feller konnte im ersten Durchgang an seine gestrige Leistung nicht ganz anschließen, er liegt an der 15. Stelle. „Eine Sekunde Rückstand ist auf meine Fehler zurückzuführen, die andere Sekunde auf die Piste“, analysierte der Tiroler trocken. Marco Schwarz und Raphael Haaser klassierten sich auf den Rängen 19 und 20. Der gestrige Viertplatzierte Patrick Feurstein verpasste als 32. die Qualifikation knapp.

Drei weitere Schweizer konnten sich neben Marco Odermatt für den zweiten Lauf qualifizieren. Justin Murisier und Loic Meillard liegen mit nur 0,05 Sekunden Abstand auf den Rängen 10 und 11. Daniele Sette wird als 26. mit einer guten Startnummer ins Finale gehen.

 

Der zweite Durchgang in Alta Badia startet um 13.30 Uhr.

 

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

zwei × 2 =