Weltcup Herren

Marco Odermatt mit dem Skieur d´Or ausgezeichnet

Zwölf Jahre nach seinem ehemaligen Teamkollegen Carlo Janka im Jahr 2010 schaffte der Schweizer Marco Odermatt einen beeindruckenden „Hattrick“, indem er einige Monate nach olympischem Gold in China und der Weltcup-Kristallkugel dank seiner bemerkenswerten Saison 2021/22 beim FIS Forum Alpinum in Sölden mit dem „Skieur d’Or“ 2022 ausgezeichnet wurde. In diesem Jahr wurde die AIJS-Trophy auch vom langjährigen FIS- und neuen AIJS-Partner AUDI präsentiert, der seit Anfang der 2000er Jahre Presenting Sponsor des „Audi Alpine Ski World Cup“ ist.

Odermatt, der erst vor wenigen Wochen 25 Jahre alt geworden ist, dominierte die abgelaufene Saison mit seiner herausragenden Leistungsserie im Riesenslalom und zahlreichen Podestplätzen in Super-G und Abfahrt. Er ist der achte Schweizer Skirennläufer, der mit diesem 1963 erstmals ausgerufenen Preis ausgezeichnet wurde, ebenso wie zahlreiche andere herausragende Skirennläuferinnen und -läufer, die in den letzten Jahren nach erfolgreichen Olympia- und Weltcup-Teilnahmen die vom AIJS, dem internationalen Verband der Skijournalisten, ausgelobte Serge Lang Trophy erhielten.

„Marco Odermatt war auf jeden Fall eine verdiente Wahl für eine große Mehrheit unserer Mitglieder, die seine Fairness und die gute Zusammenarbeit mit den Medien sehr schätzen. Er ist nicht nur ein wahrer Champion, sondern auch ein wunderbares Vorbild, das die Weltcup-Szene sehr bereichert“, meinte AIJS-Präsident Patrick Lang zum Erfolg von Odermatt. „Wir sind sehr glücklich, dass wir über eine so charismatische Persönlichkeit berichten dürfen.“

 

Foto: AIJS, P. Teyssot

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

5 × fünf =