Weltcup Herren

Marco Odermatt siegt im letzten Riesenslalom

COURCHEVEL, FRANCE - MARCH 19: Marco Odermatt of Team Switzerland competes during the Audi FIS Alpine Ski World Cup Men's Giant Slalom on March 19, 2022 in Courchevel, France. (Photo by Christophe Pallot/Agence Zoom)

Eine perfekte Saison ist für den Schweizer Marco Odermatt heute auf grandiose Art und Weise zu Ende gegangen. Der Olympiasieger im Riesenslalom, Gewinner der kleinen Kristallkugel in dieser Disziplin und des Gesamtweltcups, siegte auch in seinem letzten Saisonrennen in Meribel. Der 24-jährige Nidwaldener feierte 0,49 Sekunden vor dem Norweger Lucas Braathen seinen elften Weltcupsieg. An der dritten Stelle landete Odermatts Teamkollege Loic Meillard (+0,63).

Schon im ersten Durchgang hatte Odermatt eine Bestzeit vorgelegt, wobei er seinen Vorsprung im Finale sogar noch ausbauen konnte. Mit seiner Unbeschwertheit beeindruckte er einmal mehr die Konkurrenz.  Alexis Pinturault, der Gesamtweltcupsieger des Vorjahres, kam auf den sechsten Platz und bleibt in dieser Saison weiter sieglos. In Odermatt hat er einen würdigen Nachfolger gefunden. Dieser könnte den alpinen Skiweltcup über Jahre hinweg dominieren.

Bester Österreicher war Stefan Brennsteiner, der eine starke Saison mit Platz vier beendete. Der junge Vorarlberger Patrick Feurstein konnte seine frühe Startnummer im zweiten Durchgang optimal nutzen und landete auf Platz sieben. Nach dem vierten Platz in Alta Badia durfte er sich erneut über einen Spitzenplatz freuen. Ein gutes Ergebnis gab es auch für Marco Schwarz mit Platz zehn. Manuel Feller verpasste als 16. den Sprung in die Punkteränge nur knapp.

Die dominierende Mannschaft beim letzten Riesenslalom war aber die Schweiz. Neben den beiden Podestplatzierungen von Odermatt und Meillard sorgten auch Gino Caviezel als Fünfter und Justin Murisier als Zenter für Spitzenplatzierungen. Im Nationencup konnte das Team von Swiss Ski damit weiter Boden auf den ÖSV gutmachen.

 

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

7 − eins =