Weltcup_Damen

Marta Bassino siegt im Riesenslalom von Courchevel

COURCHEVEL, FRANCE - DECEMBER 12: Marta Bassino of Italy competes during the Audi FIS Alpine Ski World Cup Women's Giant Slalom on December 12, 2020 in Courchevel, France. (Photo by Alain Grosclaude/Agence Zoom)

Die Italienerin Marta Bassino gewann den heutigen Riesenslalom in Courchevel und sicherte sich damit nach Sölden ihren zweiten Saisonsieg in dieser Disziplin. Im ersten Durchgang noch hinter Petra Vlhova gelegen, sicherte sie sich mit einer souveränen Fahrt im Finale bei schwierigen Bedingungen mit Schneefall den Sieg, 0,46 Sekunden vor der Schwedin Sara Hector. Die Slowaking Vlhova landete am Ende auf dem dritten Rang, was für sie den fünften Podestplatz in Folge bedeutet.

„Es war ein wirklich hartes Rennen heute, vor allem angesichts des Schneefalls. Im ersten Durchgang war ich nicht zufrieden. Umso mehr freue ich mich, dass ich am Ende dann gewonnen habe“, meinte die Siegerin Bassino. Mikaela Shiffrin zeigte mit zwei soliden Läufen und dem vierten Gesamtrang, dass mit ihr auch im Riesenslalom wieder zu rechnen sein wird. Sie stand erstmals seit vergangenem Jänner in dieser Disziplin am Start. Füntplatzierte wurde Federica Brignone, die Gesamtweltcupsiegerin der vergangenen Saison.

Als beste Österreicherin landete Katharina Liensberger auf Rang sechs. Für die Vorarlbergerin war dies ihr zweitbestes Resultat in einem Riesenslalom. „Es war sehr unruhig, vom Start bis ins Ziel zum Fighten“, erzählte sie von ihrem Rennen. Zuversichtlich zeigte sie sich im Hinblick auf den morgigen zweiten Riesenslalom in Courchevel. Zufrieden bilanzierte auch Stephanie Brunner nach ihrem siebten Rang. Ricarda Haaser (10.) und Katharina Truppe (11.) konnten sich ebenfalls gut klassieren, ebenso wie Franziska Gritsch (14.), die sich im Finale um 15 Plätze verbessern konnte. Auch Ramone Siebenhofer (24,.) und Elisa Mörzinger (25.) sammelten noch einige Weltcuppunkte.

Nach dem Wendy Holdener im Finale ausgeschieden war, konnten nur zwei Schweizerinnen das Rennen beenden, diese dafür beide in den Top 10. Michelle Gisin wurde Achte, dicht gefolgt von Lara Gut-Behrami, die sich im zweiten Durchgang beträchtlich steigern konnte.

Morgen steht in Courchevel ein weiterer Riesenslalom am Programm.

 

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

3 × vier =