Weltcup_Damen

Marta Bassino siegt im Riesenslalom von Sestriere

Nach einer wenig zufriedenstellenden vergangenen Saison meldete sich Marta Bassino heute eindrucksvoll zurück. Die Italienerin feierte beim Heimrennen in Sestriere ihren sechsten Weltcupsieg und siegte bei einem schwierigen Rennen mit 0,11 Sekunden Vorsprung vor der Schwedin Sara Hector. An der dritten Stelle landete die Sl0wakin Petra Vlhova (+0,40), die nach dem ersten ersten Durchgang noch in Führung gelegen war. Innerhalb einer Sekunde lag auch noch die Viertplatzierte Fedrica Brignone (+0,66), sehr zur Freude des italienischen Publikums.

Eine Enttäuschung im Riesenslalom gab es erneut für die österreichischen Damen. Freuen durfte sich lediglich Elisabeth Kappaurer. Die Bregenzerwälderin erreichte nach langer verletzungsbedingter Pause als 14. das zweitbeste Resultat ihrer Karriere. Ramona Siebenhofer und Franziska Gritsch erreichten ex aequo Platz 17, gefolgt von Ricarda Haaser als 19. Katharina Truppe und Katharina Liensberger landeten auf den Plätzen 25 und 27.

Für die Schweiz erreichten Lara Gut-Behrami (7.) und Wendy Holdener (10.) Top 10 Platzierungen. Michelle Gisin fiel im zweiten Durchgang massiv zurück und wurde 24. Vor ihr landeten noch Andrea Ellenberger und Camille Rast auf den Plätzen 20 und 22. Simone Wild beendete das Rennen als 26.

Morgen steht in Sestriere ein Slalom am Programm. Der Start erfolgt um 10.30 Uhr.

 

Foto. Agence Zoom

 

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

4 × 3 =