Weltcup Herren

Matthias Mayer siegt in der Kombination von Wengen

WENGEN, SWITZERLAND - JANUARY 17 : Matthias Mayer of Austria takes 1st place during the Audi FIS Alpine Ski World Cup Men's Alpine Combined on January 17, 2020 in Wengen Switzerland. (Photo by Alain Grosclaude/Agence Zoom)

Matthias Mayer hat im Ski-Weltcup seinen siebenten Sieg gefeiert. Der Speed-Spezialist aus Kärnten setzte sich am Freitag in der Alpinen Kombination von Wengen 0,07 Sekunden vor dem favorisierten Franzosen Alexis Pinturault durch. Für den 29-Jährigen, der den Grundstein mit einer nahezu perfekten Abfahrt legte, war es der erste Podiumsplatz in einer anderen Disziplin neben Abfahrt und Super-G.

Im Slalom verlor Mayer zwar 1,61 Sekunden auf Pinturault, der gewaltige Halbzeit-Vorsprung des Österreichers genügte letztlich aber. In der laufenden Saison feierte Mayer den zweiten Sieg, nachdem er Ende November auch den Super-G von Lake Louise gewonnen hatte. Als Dritter komplettierte der Franzose Victor Muffat-Jeandet (+0,67) das Podium. Pinturault eroberte im Gesamtweltcup die Führung zurück.

Bester Schweizer war beim Heimrennen Loic Maillard, der als Vierter das Podest nur knapp verpasste. Er war direkt nach Alexis Pinturault gestartet, konnte wider Slalomlekstung des Franzosen aber nicht ganz mithalten. Große Hoffnungen waren in Sandro Simonet gesetzt worden, der jedoch nach einem schweren Fehler im Steilhang groben Rückstand hatte. So wurde der Speedspezialist Niels Hintermann als Neunter zweitbester Schweizer. Er hatte vor drei Jahren die Kombination am Lauberhorn sensationell gewonnen.

Justin Musizier (11.), Luca Arena (13.), Gilles Roulier (15.), Ralph Weber (17.) und Stefan Regentin (19.) schaffen allen den Sprung in die Top 20. Mauro Caviezel war nach sehr guten Zwischenzeiten in der Abfahrt ausgeschieden, nachdem er beim Sprung über den Hundschopf für einen Schreckmoment gesorgt hatte.

Quelle: APA

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

2 × eins =