Weltcup_Damen

MÉLANIE MEILLARD ERNEUT OPERIERT

Melanie Meillard verpasst nach den Olympischen Spielen in Pyeongchang auch die gesamte kommende WM-Saison. Die 20-Jährige ski-Hoffnung muss sich neuerlich einer Operation unterziehen, nachdem sie sich in der Olympia-Vorbereitung im Februar schwer am Knie verletzt hatte. Nach dem behandelnden Arzt, Dr Sandoz, hat das vordere Kreuzbandtransplantat erst Mal letzten Freitag in einer MRI-Untersuchung eine Verschlechterung gezeigt. Im aktuellen Zustand ist das vordere Kreuzband nicht in der Lage die Belastung den Leistungssport aufzunehmen. In der nächsten OP wird das Kreuzband von Mélanie Meillard durch eine Autotransplantation korrigiert. Die Verheilungszeit beträgt 24-30 Wochen.

Meillard war am 1. Jänner beim City Event in Oslo als Dritte erstmals auf ein Weltcup-Podest gefahren. Dazu kamen für die Technikerin im vergangenen Winter im Weltcup vier Top-sechs-Plätze.

Quelle: Medienmitteilung Mélanie Meillard, Swiss Ski, APA

Foto & Video: skionline

Über den Autor

Elina Kalela

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

2 × 5 =

* Diese Website verwendet Cookies. Mit einem Klick auf OK stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu

Ich stimme zu.

Send this to a friend