Weltcup_Damen

Mikaela Shiffrin feiert auf dem Kronplatz ihren 84. Weltcupsieg

KRONPLATZ, ITALY - JANUARY 25: Mikaela Shiffrin of Team United States takes 1st place during the Audi FIS Alpine Ski World Cup Women's Giant Slalom on January 25, 2023 in Kronplatz, Italy. (Photo by Alain Grosclaude/Agence Zoom)

Mikaela Shiffrin beim heutigen zweiten Riesenslalom auf dem Kronplatz ihre Siegesserie fortgesetzt.  Die Amerikanerin siegte in überlegener Manier 0,82 Sekunden vor der Norwegerin Ragnhild Mowinckel und 1,19 Sekunden vor Sara Hector aus Schweden. Damit fixierte sie zum dritten Mal einen zweifachen Sieg an einem Ort in dieser Saison. Gleichzeitig verringerte sie den Rückstand auf den Rekord von 86 Weltcupsiegen des Schweden Ingemar Stenmark auf zwei Erfolge. Diese Marke wird sie wohl sehr bald erreichen.

„Nach gestern habe ich mich heute einfach so müde gefühlt. Das hat es heute wirklich nicht leicht gemacht“, erklärte Shiffrin im Interview. Nichtsdestotrotz stellte die Ausnahmeathletin einmal mehr unter Beweis, dass sie auch unter schwierigen Bedingungen Höchstleistungen zeigen kann. Im Gesamtweltcup baute sie ihre Führung weiter aus, sie liegt nun bereits 611 Punkte vor der Schweizerin Lara Gut-Behrami, die heute Fünfte wurde.

Julia Scheib erreichte als beste Österreicherin Platz elf. Trotz ihres besten Karrierergebnisses zeigte sie sich nicht zufrieden, da sie im zweiten Durchgang zu wenig angegriffen habe. Ricarda Haaser belegte den 16. Platz. Die meisten ÖSV-Damen fielen im Finale zurück. Franziska Gritsch, Elisabeth Kappaurer und Elisa Mörziger klassierten sich auf den Rängen 22 bis 24, Katharina Liensberger wurde 28. Für die Schweiz konnten neben Gut-Behrami Andrea Ellenberger (20.), Simone Wild (21.) und Camille Rast (26.) punkten.

 

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

zwanzig − zwölf =