Weltcup_Damen

Mikaela Shiffrin siegt im Riesenslalom von Semmering

SEMMERING, AUSTRIA - DECEMBER 27: Petra Vlhova of Team Slovakia takes 2nd place, Mikaela Shiffrin of Team United States takes 1st place, Marta Bassino of Team Italy takes 3rd place during the Audi FIS Alpine Ski World Cup Women's Giant Slalom on December 27, 2022 in Semmering, Austria. (Photo by Christophe Pallot/Agence Zoom)

Mikaela Shiffrin setzt auch nach Weihnachten ihre Siegesserie vor. Beim ersten von zwei Riesenslaloms im österreichischen Semmering war die Amerikanerin nach dem ersten Durchgang klar vor Petra Vlhova in Führung gelegen. Am Ende reichten knappe 0,13 Sekunden Vorsprung auf die Slowakin für den 15. Sieg Shiffrins in einem Riesenslalom, gleichzeitig ihren 78. Weltcupsieg. An der dritten Stelle landete die Italienerin Marta Bassino.

„Der Riesenslalom ist eine harte Disziplin, da ist es nicht leicht zu gewinnen“, meinte Shiffrin im Siegerinterview mit dem ORF. Sie habe die guten Zeiten der Läuferinnen vor ihr am Start von der Platzsprecherin gehört, deshalb habe sich Einiges an Druck aufgebaut. Tatsächlich hatte Bassino mit ihrer Fahrt die Latte sehr hoch gelegt. Ihre Zeit konnte dann von Vlhova noch unterboten werden, die sich mit ihrer Leistung sehr zufrieden zeigte.

Grundsätzlich zufrieden zeigte sich auch Katharina Liensberger, die als beste Österreicherin auf Platz 13 landete. Für einen Top 10 Platz reichte es bei den ÖSV-Damen beim ersten von drei Heimrennen noch nicht. Katharina Truppe (16.), Ricarda Haaser (17.) und Stephanie Brunner (18.) landeten immerhin im Mittelfeld. Ramona Siebenhofer (21.), Franziska Gritsch (24.), Elisa Mörzinger (29.) und Katharina Huber (30.) sammelten ebenfalls Weltcuppunkte, wodurch sich die mannschaftliche Leistung sehen lassen konnte.

Beste Schweizerin war Lara Gut-Behrami auf Platz sieben, auf dem sie schon nach dem ersten Lauf gelegen war. Michelle Gisin konnte sich im Finale um zwei Plätze verbessern und wurde Elfte. Simone Wild und Andrea Ellenberger sammelten auch beim dritten Riesenslalom der Saison als 19. und 20. Punkte. Wendy Holdener beendete das Rennen als 23, Camille Rast als 27.

Morgen steht in Semmerin ein weiterer Riesenslalom der Damen am Programm. Der erste Durchgang beginnt um 10.00 Uhr.

 

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

neunzehn + 5 =