EC/FIS RENNEN

Nadine Fest gewinnt beide Europacup-Abfahrten in St. Anton am Arlberg

Die Kärntnerin Nadine Fest hat bei den Europacup-Abfahrtsrennen der Damen in St. Anton einen Doppelsieg gefeiert. Nach ihrem Erfolg vor Teamkollegin Rosina Schneeberger am Vortag setzte sich die 21-Jährige am Mittwoch 0,99 Sekunden vor der Schweizerin Juliana Suter durch und übernahm die Gesamtführung. Schneeberger (+1,85) wurde hinter Valentina Cillara Rossi (ITA/+1,74) Vierte.

Die zwei Sprintabfahrten im Bereich des Skigebiets Rendl wurden unter dem Label der traditionsreichen „Arlberg-Kandahar-Rennen“ veranstaltet. Nachdem aufgrund der großen Schneemengen die Weltcuprennen in St. Anton im vergangenen Jänner abgesagt worden waren, waren die Europacuprennen die ersten Arlberg-Kandahar-Wettkämpfe seit 2013. Im nächsten Jänner gastiert der Skiweltcup dann wieder in St. Anton.

Die 22-jährige Kärntnerin Nadine Fest zählt zu den großen Nachwuchshoffnungen des ÖSV. Betreut wird sie von einem Landsmann, dem ehemaligen Skirennläufer Helmut Mayer. Nachdem sie 2016 im Europacup Fuß gefasst hatte, zeigte sie ihr großes Talent nicht zuletzt bei der Juniorenweltmeisterschaft 2017 in Aare mit zwei Goldmedaillen im Super-G und der Kombination. Ihre Führung in der Gesamtwertung des Europacups konnte sie durch die beiden Siege in St. Anton massiv ausbauen.

 

Quelle: APA
Foto: Arlberg-Kandahar-Rennen

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

4 × 3 =