Corona_Blog Weltcup Herren

Neuester Covid-Fall unter den alpinen Weltcupfahrern

Marco_Schwarz_ist_mit_Corona_erkrankt

Nach Loïc Meillard, Justin Murisier und Marco Odermatt hat die Corona nun auch die österreichische RS-Mannschaft getroffen. Marco Schwarz wurde gerade positiv auf Covid-19 getestet. Er fällt damit ebenfalls wie die Schweizer für das Parallel-Riesentorlaufrennen in Lech Zürs aus. Der 25-jährige Kärntner zeigt leichte Erkältungssymptome und hat sich bereits in Heimquarantäne begeben. Schwarz dürfte sich im privaten Umfeld angesteckt haben und hatte in diesem Zeitraum keinen Kontakt zu anderen Teamkollegen bzw. Trainern.

Neben Schwarz wird der sportliche Leiter der ÖSV-Herren, Andreas Puelacher, auch in Zürs fehlen. Puelacher hat sich am vergangenen Wochenende beim Training in Hochgurgl am linken Knie verletzt. Nach einer genauen MRT Untersuchung in der Privatklinik Hochrum wurde eine Meniskusverletzung diagnostiziert. Puelacher wurde bereits gestern (Montag) operiert und kann heute in häusliche Pflege entlassen werden. Der 56-jährige Tiroler wird aus diesem Grund beim kommenden Weltcup Parallel-Riesenslalomrennen in Zürs nicht dabei sein. Er wird von Marko Pfeifer vertreten.

Mit den Parallel-Riesentorläufen der Damen und Herren am 26./27.11.2020 kehrt der Ski Weltcup nach 26 Jahren wieder zurück nach Lech Zürs.

Mehr Infos zum Aktuelle Corona Lage in Weltcup

Quelle: Medienmitteilung ÖSV

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Elina Kalela

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

12 − 11 =