Weltcup_Damen

Pech mit dem Wetter in St Moritz

Beide_Frauen_Weltcuprennen_(Super_G)_in_St_Moritz_mussten_abgesagt_werden

Die Organisatoren des Frauen Weltcuprennens in St Moritz rechneten mit der geringen Wahrscheinlichkeit, dass die Wetterexperten an ihren Vorhersagen scheitern würden. Bereits am Mittwoch vor dem Rennwochenende war man sich ziemlich einig, dass am kommenden Wochenende ein Schneesturm über die Zentralalpen ziehen würde.

Leider stellte sich die Vorhersage dieses Mal als völlig zutreffend heraus. Seit Freitagabend gibt es in den Zentralalpen heftige Schneefälle, verbunden mit starken Winden. Die Ernsthaftigkeit der aktuellen Wetterlage wird durch den frischen Entscheid des SLF Davos (Schnee- und Lawinforschungszentrum) unterstrichen: Alle Skigebiete im Oberengadin wurden wegen extremer Lawinengefahr am Samstagabend geschlossen. Und beide Frauen Weltcuprennen (Super G) in St Moritz mussten abgesagt werden.

In dieser Woche wurden insgesamt Drei von die Sechs geplante Super-G Weltcupveranstaltungen der Frauen abgesagt. Zusätzlich zu den St Moritz -Absagen auch die olympischen Testveranstaltungen in China wurden wegen der globalen Covid-Situation abgesagt. Vor dem WC-Finale in Lenzerheide stehen nun offiziell noch drei Super G Weltcuprennen der Frauen im Kalender.

Quelle: Medienmitteilung FIS

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Elina Kalela

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

20 + 5 =