Weltcup Herren

Pepi Ferstl und Dominik Paris haben „ihre“ Hahnenkamm Gondel

Dominik Paris und Pepi Ferstl erhalten ihre "eigene" Hahnenkamm Gondel

Traditionell und emotional berührend zugleich war die Übergabe der „eigenen“ Gondeln der Hahnenkammbahn an Pepi Ferstl und Dominik Paris. Wie in jeder Saison wurde jeweils eine Gondel an den Gewinner der Hahnenkamm-Abfahrt und des Hahnenkamm-Super-G symbolisch übergeben.

Die Vorjahres-Inhaber Felix Neureuther und Marco Büchel waren beim feierlichen Anlass an der Starthütte natürlich auch anwesend und freuten sich mit den beiden „Neu-Besitzern“ über die prächtige Stimmung am Berg.

Übergeben wurden die Gondeln mit den entsprechenden Beschriftungen vom Vorstandsvorsitzenden der Bergbahn AG Kitzbühel Dr. Josef Burger. Mit dabei auch der Vater von Pepi, der mit besonderen Erinnerungen der Übergabe ein spezielles Flair gab.

Für Dominik Paris war der Triumph am Hahnenkamm 2019 übrigens der vierte Sieg auf dieser anspruchsvollen Strecke. Gefeiert wurde die Übergabe von vielen anwesenden Funktionären, Sportlern, Medien und interessierten Gästen. Und für alle galt: „Nächstes Jahr wieder.“

Ob dann Ferstl und Paris wiederum das Namensrecht an „ihren“ Gondeln haben werden, bleibt bis dahin offen.

Text: Skionline

Quelle: KSC Barbara Thaler

Bild: KSC/FH-JK

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

eins + zwei =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Send this to a friend