Weltcup_Damen

Petra Vlhova feiert in Jasna einen Heimsieg

JASNA, SLOVAKIA - MARCH 7 : Alice Robinson of New Zealand takes 2nd place, Petra Vlhova of Slovakia takes 1st place, Mikaela Shiffrin of USA takes 3rd place during the Audi FIS Alpine Ski World Cup Women's Giant Slalom on March 7, 2021 in Jasna Slovakia. (Photo by Christophe Pallot/Agence Zoom)

Über einen absoluten Höhepunkt in ihrer Karriere als Skirennläuferin darf sich heute Petra Vlhova freuen. Die Slowakin seigte bei ihrem Heimrennen in Jasna mit 0,16 Sekunden Vorsprung auf die Neuseeländerin Alice Robinson. An der dritten Stelle klassierte sich Mikaela Shiffrin, die nach dem ersten Durchgang geführt hatte. Als Viertplatzierte konnte sich die Italienerin Marta Bassino vorzeitig den Gewinn der kleinen Kristallkugel im Riesenslalomweltcup sichern.

Im Gesamtweltcup konnte Vlhova gegenüber der Führenden Lara Gut-Behrami deutlich an Boden gewinnen. Sie liegt vor den sechs noch verbleibenden Rennen nur 16 Punkte hinter der Schweizerin zurück. Die kommenden zwei Wochenenden versprechen auch in dieser Hinsicht sehr spannend zu werden.

Alle drei Österreicherinnen, die im zweiten Durchgang am Start gestanden waren, konnten sich deutlich verbessern. Die beste Leistung zeigte Ramone Siebenhofer mit der zweitbesten Laufzeit im Finale. Mit dieser Zeit konnte sie sich auf den fünften Platz verbessern. Auch Katharina Liensberger gelang eine Leistungssteigerung, die für den siebten Platz reichte. Stephanie Brunner beendete das Rennen als 17.

Mit sechs Läuferinnen im Endergebnis präsentierten sich die Schweizerinnen mannschaftlich sehr stark, auch wenn es keine absoluten Spitzenplatzierungen gab. Michelle Gisin und Lara Gut-Behrami schafften als Achte und Neunte immerhin Top 10 Platzierungen. Simone Wild (14.), Wendy Holdener (16.), Vanessa Kasper (21.) und Melanie Meillard schafften auch Weltcuppunkte.

 

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

vier × 5 =