Weltcup Herren

Reto Schmidiger (SUI) in der Zwangspause

Reto Schmidiger Swiss Ski

Der Schweizer Reto Schmidiger muss gerade in der letzten Etappe der Vorbereitungen zur Weltcup-Saison 2020/2021 in eine Zwangspause gehen. Ursache dafür ist eine aktuelle Verletzung beim Training in der Skihalle. Dabei hatte sich der ehemalige Gewinner von drei Goldmedaillen in der Junioren-WM einen Meniskusriss und einen Knorpelschaden im linken Knie zugezogen.

In seinen Spezialdisziplinen Slalom und Riesenslalom gehört der 28-jährige durchaus zu den grösseren Hoffnungen des Schweizer Skiverbandes, wird jetzt aber mindestens bis Anfang November nicht aktiv sein können. Die Zeit bis dahin will Schmidiger nutzen, sich nach der Ausheilung weiter auf den Weltcup vorzubereiten, in dem er in dieser Saison mit beständigen Leistungen überzeugen möchte.

Der B-Kader Athlet erlitt bereits 2011/2012 eine Sprunggelenkverletzung, die ihn zu zwei Monaten Pause zwang. In Corona-Zeiten trainiert der ehemalige Schweizer Juniorenmeister sehr oft auch in der heimischen Garage, um sich auf diese Weise ohne unnötiges Infektionsrisiko für die Wettkämpfe fit zu halten.

Wir wünschen Reto Schmidiger baldige und gute Genesung und freuen uns auf seine ersten Auftritte in der Weltcup-Saison 2020/2021.

 

Text: skionline

Quelle: Swiss Ski

Foto: Swiss Ski

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

zehn + 10 =