Weltcup_Damen

Sara Hector triumphiert in Kranjska Gora

KRANJSKA GORA, SLOVENIA - JANUARY 8: Tessa Worley of Team France takes 2nd place, Sara Hector of Team Sweden takes 1st place, Marta Bassino of Team Italy takes 3rd place during the Audi FIS Alpine Ski World Cup Women's Giant Slalom on January 8, 2022 in Kranjska Gora Slovenia. (Photo by Stanko Gruden/Agence Zoom)

Die Schwedin Sara Hector fährt derzeit im Riesenslalom in der Form ihres Lebens. Wenige Tage nach ihrem zweiten Weltcupsieg triumphierte sie in dieser Disziplin am heutigen Tag im slowenischen Kranjska Gora erneut – und das mit zwei Laufbestzeiten in überlegener Manier. Die nunmehr auch Führende im Disziplinenweltcup siegte mit 0,96 Sekunden Vorsprung auf die Französin Tessa Worley. An der dritten Stelle landete die Italienienerin Marta Bassino. Ihr Rückstand betrug bereits 1,32 Sekunden.

Während das Ergebnis der ersten drei jenem des ersten Durchgang entsprach, wurden die weiteren Platzierungen im Finale ordentlich durcheinander gebracht. An der vierten Stelle landete die Achtplatzierte des ersten Laufs, die Kanadierin Valerie Grenier, die mit der hohen Nummer 25 ins Rennen gegangen war. Fünfte wurde die 17. des erstens Durchgangs, die Schweizerin Lara Gut-Behrami. Angesichts ihrer überstandenen Corona-Erkrankung ist diese Leistung mehr als beachtlich. Das gilt auch für die Sechstplatzierte Polin Maryna Gasienica Daniel. Mikaela Shiffrin wiederum konnte als Siebte ihre Führung im Gestamtweltcup dweiter ausbauen.

Die Österreicherinnen konnten in der Entscheidung des Rennens nicht um Spitzenplätze mitfahren. Die beste Leistung zeigte Katharina Truppe als Elfte. Nach dem ersten Durchgang war sie noch auf Platz vier gelegen. Ricarda Haaser erreichte als 14. immerhin ihr bestes Saisonergebnis im Riesenslalom. Weltcuppunkte gab es auch für Ramone Siebenhofer (29.) und Katharina Huber (23.).

Neben Lara Gut-Behrami landeten fünf weitere Schweizerinnen im Klassement. Michelle Gisin fiel im Finale etwas zurück. sie beendete das Rennen als Zehnte. Andrea Ellenberger durfte sich als 13. über ein Top-Ergebnis freuen. Weltcuppunkte gab es auch für Wendy Holdener (17.), Simone Wild (20.) und die junge Vivianne Härri (27.).

Morgen findet in Kranjska Gora ein Slalom der Damen statt. Der erste Durchgang beginnt um 9.30 Uhr.

 

Foto: Agence Zoom

 

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

3 − 1 =