Apres-Ski

Schreckmoment in der „Riesenslalom“-Abfahrt

CORTINA_D'AMPEZZO_Maxence_Muzaton_nach_seinem_irren_Abflug

Cortina d’Ampezzo/ Après-Ski Podcast

Was Maxence Muzaton in der WM-Abfahrt aufgeführt hat, wird es so wohl nie mehr wieder geben. Bei seinem irren Abflug dürfte er sich trotzdem das Knie verletzt haben (Verdacht an Kreuzbandriss). Vincent Kriechmayr macht das Double perfekt. Andreas Sander setzt die sensationelle DSV-Serie fort. Und Beat Feuz jubelt über Bronze. Lukas analysiert mit Eric Willemsen (AP).

Auch der Italiener Florian Schieder hat sich nach einem Sturz beim WM-Abfahrt am Sonntag das Kreuzband gerissen. Romed Baumann war der dritte Athlet, der am Sonntag stürzte. Er erlitt bei seinem Sturz im Zielbereich eine Gehirnerschütterung und Schnittwunden an Mund und Gesicht. Baumann stürzte nach dem Überqueren der Ziellinie und rutschte durch die Werbe-Airbags. Nach Angaben des Deutschen Skiverbandes (DSV) wird Baumann noch eine Nacht im Teamhotel verbringen und am Montag die Heimreise antreten.

Foto: Agence Zoom, screenshot aus RAI

Über den Autor

Elina Kalela

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

4 × 3 =