Weltcup Herren

Thomas Dreßen am Knie operiert

Thomas_Dreßen_muss_wegen_Knie_OP_eine_Pause_machen

Speed-Spezialist Thomas Dreßen, musste sich am heutigen Donnerstag einem Eingriff am rechten Knie unterziehen. Der 27-Jährige hatte zuletzt bei der WM in Cortina d‘Ampezzo über Knieschmerzen geklagt und sich deshalb einer MRT-Untersuchung in der Orthopädischen Chirurgie München (OCM) unterzogen. DSV-Mannschaftsarzt Dr. Manuel Köhne diagnostizierte dabei eine Schädigung des Knorpels im rechten Knie.

„Die einstündige Arthroskopie verlief sehr gut“, sagt Dr. Köhne. „Wir konnten freie Knorpelstücke (Knorpelflakes) entfernen und den Knorpel glätten. Thomas wird das Knie nun einigen Wochen entlasten müssen, ehe er dann wieder mit der Rehabilitation und den schrittweisen Einstieg ins Training beginnen kann.“

„Aufgrund der zuletzt aufgetretenen Schmerzen hatte ich mit einem Eingriff gerechnet“, sagt Dreßen. „Eine OP passt zwar nie. Aber besser jetzt, als im Sommer, wenn ich in die Vorbereitung auf die Olympiasaison einsteige.“

Quelle: Medienmitteilung von DSV

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Elina Kalela

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

9 − 1 =