Corona_Blog EC/FIS RENNEN Weltcup Herren Weltcup_Damen

Wettkampfstopp außerhalb Skandinavien für Schwedische Athleten

Wettkampf_stopp_wegen_Corona_für_Schwedische_Athleten

Die Entwicklung und Verbreitung des Koronavirus bedeutet, dass das Skiteam Sweden Alpine und Ski Cross nach dem kommenden Wochenende keine Trainings- oder Rennaktivitäten außerhalb Skandinaviens durchführen. Die schwedische Alpin-Herren werden noch in Kranjska Gora am Start stehen. Dort wird Andre Myhrer sein WC-Karriere auch enden.

„Die Entscheidung wurde unter Berücksichtigung einer Reihe von Aspekten getroffen, aber im Grunde geht es darum, Verantwortung für unsere aktive Gesundheit und die Gesundheit unserer Mitarbeiter zu übernehmen“ sagt der alpine Manager Tommy Eliasson Winter in eine Pressesendung von Swedische Verband.

Das Managementteam für Alpin- und Skicross hatte am Dienstag getroffen. Der Gesundheitsaspekt ist ein wichtiger Grund für die Entscheidung, aber auch die Unsicherheit darüber, was eine zunehmende Ausbreitung von Infektionen in der Frage der Quarantäne, der geschlossenen Grenzen und der Nationen bedeutet. „Wir wollen keine Spediteure oder Mitarbeiter, die in anderen Ländern stecken bleiben, weil sie in einen Quarantäneprozess geraten, und wir wollen auch nicht aktiv zu einer weiteren Verbreitung beitragen. Stattdessen richten wir unsere Aktivitäten auf eine verstärkte Aktivität zu Hause aus“ sagt Tommy.

Wie lange der Aufenthalt für Wettbewerbe außerhalb Skandinaviens dauern wird, ist nicht klar. In Schweden gibt es aktuell 261 bestätigte Covid-19 Fällen, in der Schweiz 374 und in Österreich 131. Alle Rennen in Italien sind schon seit Montag Abgesagt wurden und Skilifte stehen in ganze Italien still.

Quelle: Medienmitteilung Swedische Skiverband

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Elina Kalela

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

4 × 4 =