Weltcup Herren

Zwei neue Trainingsverletzungen: Caviezel und Luitz fallen aus

In_Val_d_Isere_blieb_Mauro_Caviezel_an_einer_Torstange_von_Hand_hängen

Mauro Caviezel zog sich nach einem Trainingssturz auf der Kandahar-Piste in Garmisch-Partenkirchen (DEU) ein Schädel-Hirn-Trauma zu. Nach Angaben des Schweizer Skiverbandes hat Caviezel zudem Schmerzen im linken Knie. Der 32-jährige Athlet ist am Samstag in die Schweiz zurückgereist. Die Untersuchungen für sein linkes Knie wurden auf Sonntag verschoben.

Caviezel führt derzeit die SG Cupwertung an. Es geht bereits um sein zweiter schwerer Unfall in dieser Saison: Caviezel erlitt  im Sommer 2020 einen Achillessehnenriss. Der Bündner feierte erst im Dezember sein Comeback im Weltcup.

 

Eine weitere Trainingsunfall-Nachricht kommt von der deutschen Mannschaft: Stefan Luitz ist in Training gestürzt und hat sich einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen. Der Deutsche beginnt mit einer konservativen Rehabilitation und wird ab sofort mindestens ein paar Wochen  Weltcup-Pause einlegen. Sein Ziel ist es, sich bis zu den geplanten Weltmeisterschaftsrennen in Cortina im Februar zu erholen.

Wir wünschen beiden Athleten alles Gute und baldige Genesung.

 

Quelle: Medienmitteilung Swiss Ski, insta-account Stefan Luitz

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Elina Kalela

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

17 + elf =