Weltcup_Damen

Zweiter Sieg für Mikaela Shiffrin in Semmering

Über ihren zweiten Riesenslalomsieg innerhalb von nur 24 Stunden durfte sich Mikaela Shiffrin heute in Semmering feiern. Nachdem ersten Durchgang noch auf Platz zwei hinter Lara Gut-Behrami gelegen, setzte sich die Amerikanerin mit einer beherzten Fahrt im Finale schließlich knapp mit 0,1o Sekunden vor der Schweizerin durch. Die drittplatzierte Italienerin Marta Bassino lag bereits 0,47 Sekunden zurück. Platz vier ging an ihre Teamkollegin Federica Brignone. Fünfte wurde die Kanadierin Valerie Grenier, die sich damit für ihre gestrige Disqualifikation entschädigen konnte.

Shiffrin durfte über ihren bereits 79. Weltcupsieg jubeln. Sie nähert sich rasant der Bestmarke ihrer Landsfrau Lindsey Vonn mit 82 Siegen. Auch Ingemar Stenmarks Rekord von 86 Weltcupsiegen dürfte für sie sie zweifellos in Reichweite sein.

Die Österreicherinnen konnten sich beim zweiten Heimrennen in Folge immerhin über einen Top 10 Platz freuen. Ricarda Haaser belegte den achten Platz. Noch bessere Karten hätte ihre Teamkollegin Katharina Truppe gehabt, die nach dem ersten Durchgang Sechste gewesen war. Sie schied allerdings im Finale aus. Eine gute Leistung zeigte erneut Elisabeth Kappaurer als 18. Weltcuppunkte gab es auch für Katharina Liensberger (19.), Stephanie Brunner (20.) und Franziska Gritsch (22.).

Für die Schweiz belegten Wendy Holdener und Andrea Ellenberger die Ränge 15 und 16. Simone Wild klassierte sich auf dem 23. Platz. Michelle Gisin, Camille Rast und Corinne Suter landeten auf den Plätzen 26 bis 28 am Ende des Klassements.

Morgen wird in Semmering ein Slalom gefahren. Der Start erfolgt um 10.00 Uhr, wobei Mikaela Shiffrin wieder als große Favoritin ins Rennen gehen wird.

 

Foto: Agence Zoom

Über den Autor

Redaktion skionline

Feedback

Hier klicken und einen Kommentar hinzufügen

zwei × vier =